HARTMANN kündigt Preiserhöhung an

25.07.2022

Heidenheim, 25. Juli 2022. Das Gesundheitsunternehmen HARTMANN kündigt weitere Preiserhöhungen in den meisten Produktkategorien und Märkten an, um die seit einigen Monaten deutlich höheren Kosten für Rohstoff, Energie und Fracht zu kompensieren.

„Wir sind mit historisch hohen Kosten für Rohstoffe, Energie und Fracht konfrontiert. Wir gehen nicht davon aus, dass diese Kosten in naher Zukunft sinken werden. Unser Ziel ist es, die Lieferfähigkeit zu gewährleisten. Daher spielen Preiserhöhungen eine zentrale Rolle, um höhere Kosten zu kompensieren und die Lieferfähigkeit weiterhin zu gewährleisten. Wir haben ein breites Spektrum an produktivitätssteigernden Maßnahmen ergriffen, um unsere Effizienz zu verbessern und die Kosten zu senken. Dies haben wir getan, um einen Ausgleich für die großen inflationären Herausforderungen und die daraus resultierenden Preiserhöhungen zu schaffen. Wir sind zuversichtlich, dass wir mit den entsprechenden Maßnahmen in der Lage sein werden, die Produkte und Dienstleistungen, auf die sich unsere Kunden verlassen, weiterhin anzubieten", so der Vorstand von HARTMANN.

Über die HARTMANN GRUPPE

Die HARTMANN GRUPPE ist ein führender europäischer Anbieter von Systemlösungen für Medizin und Pflege. Medizinisches Fachpersonal und Patienten verlassen sich jeden Tag auf HARTMANNs Produktmarken in den Segmenten Inkontinenzmanagement (u. a. MoliCare®), Wundversorgung (u. a. Zetuvit®) sowie Infektionsmanagement (u. a. Sterillium®, Cosmopor®). Dies bringen wir mit unserem Markenversprechen „Hilft. Pflegt. Schützt.“ zum Ausdruck. Das 1818 gegründete Unternehmen ist mit seinen Produkten und Lösungen in mehr als 130 Ländern präsent. Die HARTMANN GRUPPE setzt aktuell mit ihrem leistungsstarken, kundenorientierten und leidenschaftlichen Team ihr strategisches Transformationsprogramm für die Zukunft um.

Mehr zur HARTMANN GRUPPE erfahren Sie unter www.corporate.hartmann.info.