Nominierung für den deutschen Nachhaltigkeitspreis

28.08.2023

Heidenheim, 28. August 2023. Die PAUL HARTMANN AG ist für den Deutschen Nachhaltigkeitspreis in der Branche Medizintechnik nominiert. Der Preis zeichnet Vorreiterunternehmen im Bereich Nachhaltigkeit aus und wird dieses Jahr zum 16. Mal von der Stiftung Deutscher Nachhaltigkeitspreis in Zusammenarbeit mit der Bundesregierung verliehen. Er ist nach eigenen Angaben die größte Auszeichnung seiner Art in Europa. Die Preisverleihung findet am 23. und 24. November 2023 in Düsseldorf statt.

„Wir freuen uns außerordentlich über die Nominierung. Sie bestärkt uns darin, täglich intensiv auf die Erfüllung unserer Nachhaltigkeitsziele hinzuarbeiten“, so Michaela Sieger, Head of Sustainability bei HARTMANN. Und weiter: „Nachhaltigkeit liegt in der DNA von HARTMANN, schon allein bedingt durch das Produktportfolio und den Auftrag des Unternehmens. Unser Markenversprechen ‘Hilft. Pflegt. Schützt.’ bringt deutlich zum Ausdruck, dass wir uns unserer Verantwortung bewusst sind und alles uns Mögliche unternehmen, um ihr gerecht zu werden.“

HARTMANN betrachtet Nachhaltigkeit ganzheitlich und berücksichtigt die ökonomischen, ökologischen und sozialen Auswirkungen seiner Geschäftstätigkeiten. Dabei werden konkrete Maßnahmen umgesetzt und kontinuierlich weiterentwickelt. Hierzu zählen u. a.:

  • Im Bereich Umwelt werden CO2-Emissionen und Abfallaufkommen reduziert, Ressourcen effizient eingesetzt und ihre Lebenszyklen verlängert. So halbiert das Unternehmen z. B. in der Inkontinenzproduktion bis 2026 den produktionsbasierten Ausschuss. Im Geschäftsfeld Desinfektion wurde das Gewicht der Kunststoffflaschen reduziert. Jedes Jahr spart HARTMANN dadurch über 80 Tonnen an Rohstoffen ein.
  • Im Bereich Soziales unterstützt HARTMANN durch Sponsoring, aber auch Produkt- und Geldspenden unterschiedlichste Organisationen aus Kultur, Gesundheit und Bildung. Für seine Mitarbeitenden schafft das Unternehmen eine gesunde Arbeitsumgebung, damit sie langfristig gesund und motiviert bleiben.
  • Im Bereich verantwortungsvolle Unternehmensführung hat HARTMANN wirksame
    Kontrollmechanismen zur Einhaltung gesetzgeberischer Verpflichtungen eingerichtet. Hierzu zählen z. B. die angestrebte Mitgliedschaft im UN Global Compact, Zertifizierungen durch Nachhaltigkeitsrankings (EcoVadis), unsere Stellungnahme zur Einhaltung der Menschenrechte innerhalb der Lieferketten und unser Nachhaltigkeitsbericht.

Weitere Informationen zu HARTMANNs Nachhaltigkeitsengagement finden Sie unter www.corporate.hartmann.info/de-de/nachhaltigke.

Über die HARTMANN GRUPPE

Die HARTMANN GRUPPE ist ein führender europäischer Anbieter von Systemlösungen für Medizin und Pflege. Medizinisches Fachpersonal und Patienten verlassen sich jeden Tag auf HARTMANNs Produktmarken in den Segmenten Inkontinenzmanagement (u. a. MoliCare®), Wundversorgung (u. a. Zetuvit®) sowie Infektionsmanagement (u. a. Sterillium®, Cosmopor®). Dies bringen wir mit unserem Markenversprechen „Hilft. Pflegt. Schützt.“ zum Ausdruck. Das 1818 gegründete Unternehmen ist mit seinen Produkten und Lösungen in mehr als 130 Ländern präsent. Die HARTMANN GRUPPE setzt aktuell mit ihrem leistungsstarken, kundenorientierten und leidenschaftlichen Team ihr strategisches Transformationsprogramm für die Zukunft um.

Mehr zur HARTMANN GRUPPE erfahren Sie unter www.corporate.hartmann.info.